Am 11. September 2015 trafen sich die Mitglieder der Seniorenbühne Brig-Glis um 08.45 Uhr am Bahnhof Brig zum traditionellen Jahresausflug. Eine Fahrt ins Blaue“ war auch das Motto 2015.

 Die Reise führte dieses Jahr nach Raron und in die südlichen Schattenberge. In Eischoll stärkten sich die Wandervögel erstmals im Hotel Schwarzhorn nach der anstrengenden Fahrt. Danach führte der ehemalige Gemeindepräsident Pfammatter Theo die Theaterfreunde durch sein Dorf. Ziel war die Besichtigung der neuen Anlage „Fernwärmeverbund mit Holzschnitzelfeuerung“. Felix Amacker, Verwaltungsratspräsident der Eischoll Energie AG, und Andreas Amacker, Verantwortlicher der Anlage, führten die Gäste gekonnt und mit einigem Stolz durch das neue Gebäude und gaben allen Anwesenden einen informativen und guten Einblick in eine zukunftsträchtige Heiztechnik. Ein kleines Apéro rundete die Besichtigung ab.

 Anschliessend hatten die Theaterfreunde Gelegenheit, das alte Dorf von Eischoll zu besichtigen, bevor die Teilnehmer/innen entscheiden konnten, ob sie die Wegstrecke nach Unterbäch per pedes oder per Auto hinter sich bringen wollten. Wie es sich für ein junges Team gehört, entschieden sich die meisten für die Fusswanderung der Suon entlang. Im Sporthotel Walliserhof in Unterbäch wurden die Mitglieder der Seniorenbühne mit einem gediegenen Mittagessen für das grosse Engagement während des Vereinsjahres belohnt. Regisseur Walter Zenhäusern konnte es nicht lassen, einen kleinen Einblick in die bewegte Geschichte seiner Heimatgemeinde zu geben. Wer Lust hatte, konnte sich vor der Rückreise noch die Sehenswürdigkeiten von Unterbäch zu Gemüte führen. Ein Schlummertrunk im Hotel Viktoria in Brig rundete den gemütlichen Vereinsausflug ab. Es lebe die Seniorenbühne Brig-Glis!